Berufsverband ADHS-Coaching
canstockphoto10527848

Ein Buch über ADHS und insbesondere Freundschaften, Beziehungen und Partnerschaft. Auch die rolle als Eltern wird betrachtet. Wie verstehe ich mich selbst besser und was von meinem ADHS wirkt sich auch auf die Partnerschaft aus? Stimmt es, dass ADHS-Betroffene einander finden?

Viele Fragen werden in diesem Buch einfühlsam aber auch wissenschaftlich fundiert beantwortet. Nicht gerade ein Buch für Anfänger, aber sehr hilfreich…

Als Kinder nannte man sie »Zappelphilipp« oder »Träumer«; als Erwachsene leiden sie noch immer unter massiven Problemen, die auf ADHS, das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (mit und ohne Hyper-aktivität), zurückzuführen sind. Denn dass sich dieses Syndrom mit dem Erwachsenwerden nicht verliert, ist mittlerweile nachgewiesen. Cordula Neuhaus, eine der engagiertesten ADHS-Therapeutinnen Deutschlands, widmet sich erstmals einem der schmerzhaftesten Problembereiche von ADHS-Betroffenen: Partnerschaft und Beziehungen. Einfühlsam beschreibt sie, wie deren Impulsivität, Verspieltheit, Stimmungstiefs, Eifersucht und Chaos Beziehungen belasten und allzu oft zu Trennungen führen – ebenso wie der eigenwillige Umgang mit Nähe und Distanz: Sie sind leicht entflammt, fühlen sich jedoch ebenso leicht bedrängt oder abgelehnt. Dieses Buch gibt allen Betroffenen konkrete Hilfsmittel für eine entspanntere Kommunikation an die Hand und ermutigt zu einem fröhlichen »Dennoch«. Denn ADHS-Partnerschaften können gelingen – mit Geduld, Einfühlung und etwas, was ADHS-Betroffene von jeher auszeichnet: einer großen Portion Humor.

- Auszug aus dem Buchklappentext -